"...rote Blätter fallen, graue Nebel wallen...
© Wolf Spillner
"...rote Blätter fallen, graue Nebel wallen...
http://naturfotografen-forum.de/data/o/156/781740/thumb.jpghttp://naturfotografen-forum.de/data/o/156/781740/image.jpg
...kühler weht der Wind". Diese Zeilen eines Liedes, das viel gesungen wurde ( und wird ?) kamen mir in Erinnerung. Es heißt "Herbstlied" und hat ( von ehemals sieben ) vier Strophen. Heutigen Tages unzutreffend beginnt es so: "Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder..." Das wird man wohl in Mitteleuropa nicht ( mehr ) antreffen , denn wenn die Wälder bunt geworden, sind die Stoppeln seit etlichen Wochen längst umbrochen. Das mag vor gut zweihundert Jahren - 1782 - anders gewesen sein, als das Lied gedichtet wurde. Es gilt zwar als deutsches Volkslied, stammt jedoch von einem SCHWEIZER, der in seinem Land als General so etwas wie ein Oberkommandierender war, Johann Graudenz von Salis - Seewis. Der deutsche Komponist Johann Friedrich Reichardt setzte siebzehn Jahre später die Töne für den Text. Heute allerdings finden wir zum Blätterfall hohe Maisstoppeln auf den Äckern!
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2012-11-19
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 572.4 kB, 1000 x 726 Pixel.
Technik:
d 5 III / 800 / 5,6 / 1/160 / ISO 640 / Stativ , Zelt
Ansichten: 1 durch Benutzer, 115 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Vögel:
←→